Peter Oros bei Podiumsdiskussion

Digitalisierung von Kunst und Kultur

Der Club Pannonia behandelte als Fortsetzung in seiner traditionellen Podiumsdiskussionsreihe in Kooperation mit dem Collegium Hungaricum Wien diesmal das Thema “Digitalisierung von Kunst und Kultur – Fluch oder Segen?” Peter Oros, CEO der Qualysoft Gruppe, diskutierte auf dem Podium mit.

Gemeinsam mit Mag. Dr. Rainald Franz, Kustos für Glas und Keramik im Museum für Angewandte Kunst (MAK), MMMag. Lívia Mádl-Pálffy, Österreichische Künstlerin ungarischer Herkunft und Hofrat Dr.M. Christian Ortner, Direktor des Heeresgeschichtlichen Museums Wien diskutierte Peter Oros am 9. November im Collegium Hungaricum über die Digitalisierung der Kunst.

Gleich zu Beginn wurde die erste Frage gestellt, ob man bei der zunehmenden Digitalisierung von “Segen” sprechen kann. Peter Oros erläuterte, welche Vorteile die Digitalisierung bei der Präsentation der Kunst aber auch im industriellen Bereich bringt. Es gibt bereits Künstler, die ausschließlich digital geschaffene Kunstwerke ausstellen. Zur Veranschaulichung der Digitalisierung vor Ort stellte Qualysoft für die Dauer der Podiumsdiskussion einen QualysmArt-Bildschirm zur Verfügung.

Related News

Wählen Sie Qualysoft zum "National Public Champion"

09.01.2017 Wien
Wählen Sie Qualysoft zum "National Public Champion"
Mit Ihrer Stimme können Sie Qualysoft zum "National Public Champion" für Österreich beim diesjährigen European Business Award wählen. Wir zählen auf Sie!

Jahresrückblick 2016: Corporate Cititzenship

22.12.2016 Wien
Jahresrückblick 2016: Corporate Cititzenship
​Seit vielen Jahren orientiert Qualysoft unternehmerische Entscheidungen an gesellschaftlichen Werten und ethischen Grundsätzen um für Mitarbeiter, Kunden und Partner ein zukunftsorientiertes Umfeld zu schaffen.