Magic Estimation

So schätzen Sie Ihre Anforderungen richtig

Das Schätzen von Softwareprojekten beinhaltet immer eine gewisse Ungenauigkeit. Um diese großen Preisunterschiede zu vermeiden, verwenden wir strategische und agile Schätzmethoden, um die Projektplanung so exakt wie möglich zu gestalten. Haben Sie schon einmal von Magic Estimation zur Bewertung einer großen Anzahl von Anforderungen gehört, um in kurzer Zeit einen Projektplan zu erstellen? Magic Estimation wird zur Schätzung von Epics verwendet und basiert auf Verhältnissen.


Im Gegensatz zu Poker Planning, bei dem User Stories bewertet werden, lässt sich mit dieser Methode eine große Anzahl an Epics schätzen, um ein anwendbares Szenario für den gesamten Projektumfang zu erstellen. Wie funktioniert Magic Estimation?

Epics auf Kärtchen werden in Relationen zueinander gesetzt. Warum? Verhältnisse sind einfacher zu schätzen als genaue Werte. Man kann leicht sagen, dass ein Hund halb so groß ist wie ein Pferd. Es ist jedoch schwer zu sagen, dass der Hund genau 60 cm und das Pferd 120 cm groß ist.

Eine Anforderung wird als Referenz-Wert bestimmt. Alle weiteren werden entweder größer oder kleiner geschätzt. So entsteht ein erstes geordnetes Größensystem, indem Sie die Epics in eine Reihenfolge bringen. Arbeiten Sie mit physischen Brettern an der Wand oder auf dem Boden, um die Einteilung am besten zu visualisieren.



Um eine sinnvolle Schätzung in agilen Projekten durchzunehmen, eignen sich Zahlenwerte am besten. Jedes Epic erhält jetzt eine fiktive Währungs-Größe, zum Beispiel Project Points oder Space Dollars, um die erste Größenordnung zu verfeinern.



Im nächsten Schritt wird ein Epic auf dessen User Stories aufgeschlüsselt.


Anschließend wird jede User Story auf ihre Tasks unterteilt und diese auf Stunden geschätzt. Alle Schätzungen werden von Kunde und Auftraggeber zusammen erarbeitet, um einen gemeinsamen Konsens zu schaffen.


Die geschätzten Stundenzahlen aller User Stories ergeben den Gegenwert des Epics.




Diese Schätzung ist agil und wird im Projektverlauf regelmäßig überprüft und mit weiteren Epics verglichen.

Je mehr Erfahrung Sie mit dem Schätzen der Anforderungen sammeln, desto genauer werden Sie, wenn es darum geht, Projekte, Aufwände, Budget oder einzelne Sprints in Zukunft zu planen.

Verbessern Sie Ihre Schätzfähigkeiten mit agilen Methoden, um Zeit und Kosten zu sparen!

Wir unterstützen Sie bei der Verbesserung Ihrer Projektplanung mit agilen Schätzmethoden, interaktiven Workshops und einem transparenten, kontinuierlichen Controlling, um sicherzustellen, dass Ihr Projekt die gewünschte Frist und das Budget einhält.