Peter Oros bei Podiumsdiskussion

Digitalisierung von Kunst und Kultur

Der Club Pannonia behandelte als Fortsetzung in seiner traditionellen Podiumsdiskussionsreihe in Kooperation mit dem Collegium Hungaricum Wien diesmal das Thema “Digitalisierung von Kunst und Kultur – Fluch oder Segen?” Peter Oros, CEO der Qualysoft Gruppe, diskutierte auf dem Podium mit.

Gemeinsam mit Mag. Dr. Rainald Franz, Kustos für Glas und Keramik im Museum für Angewandte Kunst (MAK), MMMag. Lívia Mádl-Pálffy, Österreichische Künstlerin ungarischer Herkunft und Hofrat Dr.M. Christian Ortner, Direktor des Heeresgeschichtlichen Museums Wien diskutierte Peter Oros am 9. November im Collegium Hungaricum über die Digitalisierung der Kunst.

Gleich zu Beginn wurde die erste Frage gestellt, ob man bei der zunehmenden Digitalisierung von “Segen” sprechen kann. Peter Oros erläuterte, welche Vorteile die Digitalisierung bei der Präsentation der Kunst aber auch im industriellen Bereich bringt. Es gibt bereits Künstler, die ausschließlich digital geschaffene Kunstwerke ausstellen. Zur Veranschaulichung der Digitalisierung vor Ort stellte Qualysoft für die Dauer der Podiumsdiskussion einen QualysmArt-Bildschirm zur Verfügung.

Related News

Learnings aus dem German CRM Forum 2018

28.02.2018 München
Learnings aus dem German CRM Forum 2018
Das German CRM Forum – die größte CRM-Konferenz im deutschsprachigen Raum – fand am 20. und 21. Februar 2018 in München statt. Insgesamt ca. 300 Teilnehmer und 40 Referenten waren mit Ausstellungsständen und Vorträgen. Von Qualysoft war Marcus…

Qualysoft auf der Accelerate 2017

20.10.2017 Wien
Qualysoft auf der Accelerate 2017
Am 16. und 17. Oktober 2017 fand die diesjährige Tricentis Accelerate im Austria Center Vienna statt. Bereits zum wiederholten Male zog die größte Veranstaltung zum Thema "Automated Testing Services" in Europa Gäste aus aller Welt an - in diesem Jahr…